GEMÜSEHAUFEN AUF BLATTSPINAT

Mein letzter Blogpost ist jetzt drei Wochen her, und zum Leidwesen vieler Browniefans enthält dieser Post kein Brownierezept. Ehrlich, ich muss euch damit noch 1-2 Wochen vertrösten weil ich seit unserem Auftritt am Fesch’Markt Graz #3 keine Brownies mehr sehen kann.

Ines und ich hatten drei Tage lang einen Stand am Fesch’Markt und haben an diesen Tagen nicht nur endlose Stunden Browniemasse an den Fingern kleben, sondern auch TAUSEND und HUNDERTE Stück von glutenfreien Hanfbrownies, Cheesecakebrownies, Erdnussbrownies und Bananenbrownies verkauft. Für uns war es, obwohl es auch wahnsinnig viel Spaß gemacht hat, sehr anstrengend – also es tut mir sehr Leid für Diejenigen die gedacht haben, dass es in Kürze einen Ratatuui-Brownieshop in Graz geben würde.

Nun, seit zwei Wochen hält nun meine pikante Phase an und ich bin scharf auf alles was entweder scharf-würzig oder salzig ist. Nur noch nichts Süßes, bitte! Und aus dem Grund gibt’s heute einen superscharfen Gemüsehaufenpost.

Trotzdem, in spätestens zwei Wochen gibts dann auch unsere Brownierezepte. Versprochen!

Gemüsewürfel mit Babyspinat

Das Rezept für 2 Personen

  • eine Süßkartoffel
  • eine Melanzani
  • 3 EL Salz
  • 2 EL Kokosöl
  • eine halbe Handvoll frisches Currykraut
  • Salz, Pfeffer
  • 3 Chilischoten
  • eine Handvoll Schalotten
  • 1/4 l Weisswein
  • halbe Handvoll Parmesan
  • 2 Hände voll Babyspinat
  • Marillensenf
  • 2 EL Essig
  • ein Schuss Olivenöl

Gemüsehaufen auf Babyspinat

  1. Backofen auf 225°C vorheizen.
  2. Melanzani und Süßkartoffel waschen und kleinwürfelig schneiden.
  3. Die Melanzani mit dem Salz vermischen und zehn Minuten ziehen lassen, damit das Salz der Melanzani das Wasser entzieht.
  4. Danach, das Salz von der Melanzani abwaschen und die Melanzani trocken tupfen.
  5. Mit den Süßkartoffel vermengen, mit geschmolzenem Kokosöl beträufeln.
  6. Currykraut fein hacken, Chili zerbröckeln und unter die Süßkartoffel-Melanzaniwürfel mengen. Salzen und pfeffern und im Ofen 30 Minuten backen.
  7. Die Schalotten schälen und halbieren. In einer Pfanne mit etwas Öl die Schalotten kurz anschwitzen, mit Weisswein ablöschen und den Wein verdunsten lassen. Die Zwiebeln von der Herdplatte nehmen.
  8. Die Schalotten ebenfalls in den Ofen geben, mit Parmesan bestreuen.
  9. Inzwischen den Blattspinat waschen.
  10. Den Blattspinat mit dem Dressing aus Marillensenf, Olivenöl und Essig abmachen.
  11. Die Gemüsewürfel über den Salat streuen und die Parmesanschalotten darauf platzieren. Mit Chiliflocken bestreuen.

Gemüsehaufen

Kommentare

comments