ZITRONENPASTA

Das Gute an so einem milden Winter wie diesem ist, dass mir meine Kräuter im Garten nicht eingegangen sind. Rosmarin und Thymian sind mir schön grün geblieben und nachdem ich jeweils eine Handvoll geerntet habe, ist mir dieses Rezept eingefallen. Eigentlich ist es ein sommerliches Rezept, aber nachdem der Winter dieses Jahr eh so … komisch ist, schadet ein bisserl sommerliche Stimmung nicht. Ich hab im Biomarkt ein Sackerl unbehandelter Zitronen ergattert und mir wär’s schade um die Schale gewesen, deshalb hab ich die von sämtlichen Zitronen abgerieben. Die Schale von drei Zitronen ist bei dieser Pasta verwendet worden, den Rest hab ich eingefroren. Ist praktisch zum Hernehmen.

Zitronenpasta

Das Rezept für 4 Personen

Zubereitungszeit: 30 Minuten

  • 3 Zitronen, unbehandelt
  • eine Handvoll Rosmarin
  • eine Handvoll Thymian
  • Salz und Pfeffer
  • 500g Vollkornnudeln
  • Parmesan nach Belieben
  • Olivenöl

Zitronen Kräuterpasta

  1. Die Zitronen heiß waschen und die Schale abreiben.
  2. Die Kräuter von den festen Stängel befreien und klein hacken.
  3. Parmesan reiben.
  4. Eine Zitrone pressen.
  5. Die Nudeln in reichlich Salzwasser al dente kochen und abseihen.
  6. Eine große Pfanne erhitzen. Die Nudeln mit reichlich Olivenöl, den Kräutern, Salz und Pfeffer in die Pfanne geben und mit der Zitronenschale kurz in der heißen Pfanne vermengen.
  7. Parmesan hinzufügen und nochmals umrühren.
  8. Von der Herdplatte nehmen und den Zitronensaft darübergeben.

Zitronen Rosmarin Pasta

Kommentare

comments